MENÜ

von • 31. Mai 2012 • Die Filme, Die GedankenKommentare (0)1858

Batman würde High Heels an die Wand nageln

Wenn ich mir den aktuellen TV-Trailer anschauen, schlägt mein Heldenherz Purzelbäume. Ein (Nicht-Ekel) Alfred der zu Bruce sagt: „You’re not Batman anymore“. Ein (cooler) Bane, der die Maske von Batman in der Bathöhle(?) fallen lässt. Das lässt Raum zum Rätselraten, was den dritten und letzten Teil der fantastischen Batman-Interpretation von Christopher Nolan betrifft.

  • Schlägt Batman tatsächlich seine letzte Schlacht?
  • Ist er es leid ein Held zu sein, der dabei den Boden mehr und mehr unter den eigenen Füßen verliert und denen nachtrauert, die er liebt?
  • Stirbt Batman vielleicht sogar am Ende?

Meiner Meinung nach wäre ein würdiger Abschluss, Batman im dritten Teil in einer fantastischen und atemberaubenden Schlacht sterben zu lassen. Die Seele von Bruce Wayne ist dermaßen angeschlagen, verletzt und am Abgrund, dass das tatsächlich ein passendes und glaubwürdiges Ende wäre.
Ein Ende nach dem Motto „Bane wurde geschlagen und Batman & Catwoman fahren Händchen haltend auf dem Batbike Richtung Sonnenaufgang“ ist Hollywood-Kitsch.
Andererseits:
Ist es nicht gerade immer wieder toll mit anzusehen, wenn unsere Comichelden kurz vor dem aussichtslosen Abgrund stehen, sich dann aber doch noch mal berappeln und sich alles zum Guten wendet? Zuviel Drama (Baby) gibts im RL ja schon zu genüge.

Batman Begins war ein Film mit Abgründen aber Hoffnung.
The Dark Knight war düster bis tief in die seelischen Abgründe.
The Dark Knight Rises wird noch düsterer, noch tiefer und hat gänzlich nichts mehr von einem Helden in glänzender Rüstung.

Ich glaube nicht, dass sich Godfather Nolan vom schwarzen Ritter mit einem offenen Ende verabschiedet. Die Fans der Saga erwarten etwas bombastisches – etwas endgültiges. Etwas, das sogar den genialen Joker in den Schatten stellt. Und ich glaube, dass einzig der Tot von Batman ein würdiges Ende dieser fantastischen Trilogie wäre. Gotham gerettet und die geschundene Seele von Bruce Wayne würde endlich Ruhe und Frieden finden.
Ganz schön tiefgründig für eine Comichelden-Verfilmung…

Da bringt es Bane mit „When Gotham is ashes, you have my permission to die“ besser auf den Punkt. Punkt

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen