MENÜ

von • 25. August 2011 • Alte Zeiten, Das LebenKommentare (0)1043

Bei der Macht von…

Wir, die in den goldenen 80ern die Kinderzimmer mit He-Man, Skeletor, Hordak, Roboto, Webstor, Beast Man, Mer-Man, Stratos, Man-at-Arms usw unsicher gemacht haben (und nebenbei nicht Barbie sondern Teela unter den Rock schauten).
Wir, die am Nachmittag völlig geflasht die Zeichentrick-Abenteuer der Masters of the Universe verschlungen haben und es kaum bis zum nächsten Tag abwarten konnten, bis eine neue Folge über die Mattscheibe flimmerte.
Wir, die mit den Hörspielen der Masters eingeschlummert sind, um von großen Abenteuern auf Eternia zu träumen.
Wir, die in den Spielzeugläden nur einen Weg kannten: hin zu den Masters-Figuren, um die Eltern von der überlebenswichtigen Notwendigkeit eines Kaufs zu überzeugen.
Wir, die die Comics und MotU-Magazine auswendig kannten und trotzdem nicht müde worden, die Zeichnungen, Geschichten und Photos immer und immer wieder zu studieren.
Wir, die im 21. Jahrhundert nicht auf cool tun müssen, weil man ein paar Namen von damals aufgeschnappt hat. Sondern weil wir alle Namen der Charaktere nach wie vor drauf und diese wunderbare Kinderzeit selbst erlebt haben.
Wir, die wir nach wie vor glänzende Augen bekommen, sobald wir „Bei der Macht von Grayscull – ich habe die Zauberkraft“ von irgendwo aufschnappen (und es so gar nicht schlimm finden, dafür vielleicht von Aussenstehenden belächelt zu werden)

Spielkinder waren wir – Spielkinder sind wir!

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen