MENÜ

von • 7. April 2012 • Das DigitaleKommentare (0)1353

Eine Twitter Ente

Twitter Clients: es gibt sie, wie Sand am Meer. Unter der Vielzahl der iOS Twitter Apps sticht einer hervor, der für mich einen Blogpost wert ist.
Die Rede ist von Tweetbot und so ziemlich jeder iPhone (und seit kurzem auch iPad) Besitzer, der auch auf Twitter aktiv ist, sollte zumindest schon mal von dem Namen gehört haben.
Ich persönlich verwende das Teil seit vielen Monaten und bin nach wie vor begeistert.

Zuerst das Negative: anders als z. B. Twitter für iPhone/iPad kostet Tweetbot Geld. Genau gesagt: 2,39 Euro. Für viele ein halbes Monatsgehalt. Auch ist es keine universale App. Sprich: willst du Tweetbot auch auf dem iPad installieren, musst du noch mal auf 2,39 Euro sparen.
Dann aber bist du, meiner Meinung nach, mit dem besten Twitter Client unterwegs, den du für iOS finden kannst.

 

Ein paar Features, die das Twitterleben einfacher machen:

  • Schnelligkeit beim Starten sowie der Aktualisierung der Timelines
  • Pushbenachrichtigungen (Replies, DM’s, Listen, neuen Followern, Favs usw)
  • Einfaches  Verwalten von Listen
  • Favstar Anbindung (Möglichkeit, in TweetBot einen Tweet of the Day zu vergeben)
  • Thumbnail Ansicht für alle bekannten Bilderdienste (incl. Instagram) sowie Youtube und App Store Vorschaubilder
  • Mulitaccounts
  • Autovervollständigung für Usernamen und Hashtags, sowie Geotagging- und Draft Support
  • Stream, sobald man via WiFi verbunden ist (automatische Aktualisierung der Timeline. Sprich: kein „Pull to Refresh“ in der App mehr notwenig)
  • Muten von Usern, Clients oder Hashtags
  • Anzeige bei jedem Tweet, wer ihn gefavt oder retweetet hat (in der Detailansicht)
  • Unterschiedliche Notification Sounds für neue Follower/Favs, Replies und DM’s
  • Das wohl coolste Icon für einen Twitter Client

Durch die aktuelle 2.2 Version werden mit Hilfe von iCloud auch alle DM’s, Favs, Einstellungen usw auf dem iPhone und iPad miteinander abgeglichen. Bedeutet: auf beiden Devices der gleiche Stand. Perfekt!

Tweetbot sieht modern & schick aus und bedient sich durch verschiedener Swipe- und Touch Gesten äußerst schnell und simpel – wenn man 1x den Dreh raus hat. Denn Tweetbot nutzt nicht immer die iOS gängigen Gesten zur Navigation, was für den Einstieg evtl. manchen User vor Fragen stellt.
Allerdings merkt man der App nach kurzer Eingewöhnung von vorne bis hinten an, dass dort ein begeisterter Entwickler und ein Designer am Start sind, die ihr Handwerk verstehen.

Nachdem du dich also vielleicht für Tweetbot entschieden hast, um dir das Twitterleben ein gutes Stück einfacher und bequemer zu machen, musst du dich nur noch um eine Sache kümmern: gute Tweets schreiben.

Download Tweetbot für iPhone Download Tweetbot für iPad

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen