MENÜ

von • 21. Dezember 2012 • Das Digitale, Das LebenKommentare (0)1047

Foodsharing.de

Durchschnittlich wirft jeder Bundesbürger ca. 80 Kilo Lebensmittel im Jahr weg. Das sind Unmengen von Fressalien, die größtenteils noch ess- und genießbar sind! Eine Überschuss-Gesellschaft von der zumindest mir teilweise schlecht wird.
Daher finde ich z. B. Die Tafel absolut klasse, da bei Einrichtungen dieser Art hilfebedürftige Menschen einwandfreie Nahrungsmittel bekommen, die sonst bei den Unternehmen in den Müll wandern.

Einen etwas anderen Weg, nämlich verantwortungsvoller mit Lebensmitteln umzugehen, schlägt die Plattform Foodsharing.de ein, auf der Lebensmittel von Usern und Unternehmen kostenlos angeboten werden, anstatt sie wegzuwerfen.
Wer mag kann sich auch zum Kochen verabreden, um das geteilte Essen gemeinsam zu schlemmen.
Ich drücke die Daumen, dass sich in aller Kürze noch viele weitere Städte diesem Projekt anschließen. So fehlt derzeit unter anderem noch Hamburg in der Städteliste.

Foodsharing.de

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen