MENÜ

von • 7. Februar 2011 • Das LebenKommentare (1)944

Lächel, wenn du lachen willst

Lächelnd einander ansehend. Zähne zeigen, ohne sich an etwas festzubeißen.
Lachen: übereinander miteinander. Verrückt sein. Sich der Begeisterungsfähigkeit für etwas hingeben.
Pausieren, Luft holen, um sie erneut in lachenden Sonnenschein zu investieren.
Die Leichtigkeit des Seins: gefunden im Lachen. Keine Schranken, keine Stop-Schilder, keine Fragen. Kein Problem!
Albernheiten sind erlaubt. Im Griff haben wird überbewertet.
Seltene Schönheit. Jauchzende Statements. Wunderbare Fältchen umschmeicheln das Gesicht.
Sich lachend in die Augen blicken und alles verstehen, ohne nur ein Wort zu sagen. Geborgenheit in Vollkommenheit umhüllt das Sein.
Situp-Training in angenehmer Form mit verhachten Hachlauten. Spannend entspannend.
Der Ernst des Lebens holt einen schon schnell genug ein. Lass uns ein Stück verrückt sein und neben der Spur laufen.
Ein Geschenk: für dich – für mich.

Ähnliche Beiträge

One Response to Lächel, wenn du lachen willst

  1. Fräulein Loren sagt:

    Ein ‚Hach‘ sagt mehr als 1000 Worte.

Kommentar verfassen