MENÜ

von • 29. September 2012 • Das Digitale, Das LebenKommentare (0)913

Lalalaaa iPhone5

Irgendwie habe ich für mich immer ein komisches Gefühl, wenn ich über Technikgedöns auf diesem Blog schreibe. Noch mehr, wenn es um ein Apple-Produkt geht, weil dem Ganzen gerne eine Art „Angebertum“ nachgesagt wird. Zumal ich nicht zu der Sorte Mensch gehöre, die sich über Technik-Schnickschnack definiert.

Aber ich bin so happy über den neuen „Schatz“, dass ich meinem zufriedenen Lächeln hier einfach mal Luft mache. Genauer gesagt über mein neues iPhone5.
Vorher hatte ich bereits das iPhone4s im Einsatz und war damit völlig zufrieden. Aufgrund einer Vertragsverlängerung, passend zum Release des 5ers, hab ich mir das natürlich nicht nehmen lassen und bestellt.
Nun liegt das iPhone5 also in meiner Hand und was soll ich sagen?
Es fühlt sich guuut an! Nicht mehr ganz so „glitschig“ wie beim Vorgänger.
Das Gewicht ist einfach Hammer. Im ersten Moment dachte ich: „Ok! Ich muss ja eh noch den Akku einsetzen“. Allerdings ist das Gewicht nicht so leicht, dass es dadurch an Wertigkeit in der Hand verlieren würde. Auffallend leichter im Vergleich zum 4s ist es aber auf jeden Fall.

Das Highlight ist sicherlich das 4 Zoll Display. Android User werden jetzt vielleicht müde lächeln. Aber für mich persönlich ist ein Smartphone über 4 Zoll mehr ein dicker unhandlicher Brummer als echter Mehrwert. Geschmackssache halt!
Die häufig zum Einsatz kommenden Apps sind bereits für die neue Bildschirmdiagonale angepasst. Der Rest wird sicherlich hoffentlich nicht allzu lange brauchen, um nachzuziehen.

Das Design des iPhone5 kannte man schon vor den offiziellen Apple Keynotes. Aber wenn man es dann Live und in Farbe sieht, ist das ein echtes Designschmankerl. Die Rückseite (vor allem in schwarz) ein echter Hingucker.
Alle fanatischen Apple-Jünger werden sich höchstens darüber aufregen, dass das Apple-Logo nun nicht mehr so schön glänzt wie bei älteren iPhones.
Im Netz geistern einige Berichte über Kratzer im neuen Lack rum. Ich selbst kann das nicht bestätigen. Auch mit Adleraugen konnte ich nirgendwo irgendwelche Mängel erkennen.

Ob die Kamera nun abermals besser als die vom 4s ist, kann ich noch nicht beurteilen.
Dass das neue Smarthpone von Apple nicht nur sehr hübsch ist sondern auch mehr Hardware-Power unter der Haube hat, merkt man teilweise. Aber nicht so dramatisch, dass einem Hören & Sehen vergehen würde.
Eine Akkuleistung von mehreren Tagen wird man auch mit dem iPhone5 nicht erreichen. Auf einen Tag sollte man aber locker kommen, wenn man z. B. nicht gerade laufend Bluetooth aktiviert hat.

Ja: Ich bin begeistert vom iPhone5 und ich bin froh, dass ich es habe!
Ob es dir auch zusagt (besonders, wenn du ein iPhone4s hast), musst du selbst entscheiden. Gehe einfach bei Interesse in einen Handyshop oder Apple Laden, nimm es in die Hand, spiele ein bisschen mit rum und entscheide selbst, ob sich der Umstieg lohnt. (Oh wie: Bei diesem „Tipp“ komme ich mir gerade vor wie ein Papa, der zu seinem Kind spricht)

Und nun Sorry für diesen Apple/iPhone Content. Aber manchmal muss raus, was raus muss.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen