MENÜ

von • 1. September 2014 • Das LebenKommentare (0)1266

Mein neuer Kumpel namens Spike

Tagelang penetrierte mich der Ohrwurm „I want to ride my bicycle“, was ich es als Zeichen interpretierte, mir ein Fahrrad zu kaufen.
Gesagt! Getan!

Wenn Batman Fahrrad fahren würde, er würde es höchstwahrscheinlich auf diesem durchweg schwarzen Bike tun.

Da meine Freundin findet, dass man einem Drahtesel auch einen Namen geben sollte, tauften wir meins auf den Namen „Spike“.
Spike ist ein One Speeder und fährt sich einfach klasse.
Einfacher Antritt, schnell genug für den Straßenverkehr, keine unnötigen Gimmicks.
Da passt „Aus Freude am Fahren“ ziemlich gut – ganz ohne Autoabgase.

spike02

Wer es weniger „bodenständig“ und eher abgehoben mag, für den dürfte der The Verge Artikel über ein Designer-Fahrrad samt Equipment etwas sein.

Industrial designers love to be provocative almost as much as they enjoy being original. Fulfilling both briefs with a furious disregard for common sense, leading French designer Philippe Starck has this week unveiled a new range of electric bikes. Dubbed Starckbike and built by e-bike specialists Moustache, the new collection features four distinct styles, each with „specific ergonomics adapted to its terrain and field of exploration.“

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen