MENÜ

von • 23. Dezember 2010 • Die GedankenKommentare (0)1409

Mein Wunschzettel

„Lieber Weihnachtsmann!

Dieses Jahr wünsche ich mir kein teures SchnickSchnack oder sonstige materielle Geschenke.
Ich weiß, dass ich nicht immer nur brav war, aber auch nicht immer nur böse. Ich weiß, dass ich nicht immer alles richtig, aber auch nicht immer alles falsch gemacht habe. Trotzdem lege ich dir meinen Wunschzettel auf die Fensterbank. Vielleicht magst du ihn zumindest lesen.

Mein Wunschzettel:

  • Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Anstand
  • Selbstreflexion und Mut
  • Sicherheit nicht bei anderen suchen, sondern selber geben
  • Offenheit auch den unangenehmen Dingen gegenüber
  • Jemanden, der an etwas festhält anstatt es loszulassen
  • Bedingungslose Gefühle und deren Investitionen
  • Dinge nicht schwer und Entscheidungen einfach machen
  • Verbindlichkeit anstatt Unverbindlichkeiten
  • Sich selbst nicht immer zu ernst nehmen
  • Auf andere zugehen anstatt zurück zu weichen
  • Nicht die Vergangenheit für sein Tun im Hier & Jetzt als Begründung aufführen
  • Etwas riskieren ohne eine Garantie auf Erfolg
  • Emotionen offen aussprechen, anstatt zu unterstellen
  • Nicht bei allem vom Schlimmsten ausgehen
  • Kein Verletzten des Gegenüber aus Unsicherheit heraus
  • Sich nicht durch Schmerz sondern durch Liebe lebendig fühlen
  • Verzeihen können, ohne diese in Vorwürfe zu packen
  • Aufrichtige Liebe (auch und gerade sich selbst gegenüber) in der Hass keinen Platz findet

Lieber Weihnachtsmann: ich weiß, dass das vielleicht viel verlangt ist (oder doch nicht?). Und ich weiß, dass ich nicht immer im Stande bin das alles pausenlos einzuhalten. Letztendlich sind wir alle nur Menschen. Aber ich gebe mein Bestes und arbeite permanent an mir. Nicht anderen zu liebe, sondern einzig und alleine wegen mir.

Dies sind nun meine Wünsche. Sie kosten kein Geld der Welt. Man kann sie noch nicht mal in tolles, glitzerndes Geschenkpapier einpacken. Sie kosten nur den Glauben an sich selbst. Vielleicht lässt sich da ja etwas machen…“

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.