MENÜ

von • 31. Dezember 2013 • Das Leben, Die GedankenKommentare (0)5668

Sylvester vs Silvester

Neues Jahr – neue Chance, alles noch besser zu machen! Und wie es sich an einem Jahresende gehört, schaut man noch mal auf die vergangenen 365 Tage zurück.

Bei so einem Haufen an Tagen fällt es mitunter schwer, den Überblick zu behalten. Aber wofür sind Jahresrückblicke gut, wenn man sich die vergangene Zeit nicht bewusst vor Augen hält?
Rückblickend kann ich behaupten, dass ich mit 2013 zufrieden war. Ich bin (genau so wie mein Familien/Freundeskreis) zum Glück vor schweren Krankheiten (oder schlimmerem) verschont geblieben, habe einen guten Job und kann meine Rechnungen zahlen. Das ist sehr gut!
Ich habe endlich mal wieder rheinländische Luft schnuppern können, war auf einem Twittertreffen (Hallo, Koellesterin!) und vollends meine Leidenschaft für die Fotografie wieder gefunden.
Und die Frau, die es trotz meines Kindskopfes mit jeder Menge Macken bei mir aushält, die muss es wohl tatsächlich seit über 2 Jahren ernst mit mir meinen. <3

Liest sich jetzt alles nach Friede, Freude, Eierkuchen! Und ein Stück weit ist es auch so. Aber natürlich gab es auch die ein oder andere nervige und/oder Kräfte raubende Herausforderung. Doch sind wir mal ehrlich: Ohne die wäre es doch auch arg langweilig. Und letztendlich hat mich jede einzelne noch so nervig steinige Aufgabe dorthin gebracht, wo ich jetzt stehe.

Und was habe ich so für 2014 vor? Erstmal, dass ich mir keine Vorsätze vornehme. Denn sind wir doch mal ehrlich: Sobald der 01.01. auf dem Kalender steht, ist es häufig genug mit den meisten davon dahin.
Wenn ich mir etwas vornehme, dann dass ich Dinge einfach mehr „fließen“ lasse, die innere Ruhe und Ausgeglichenheit stärke und vor allem gesund bleibe. Beruflich fasse ich den ein oder anderen Schritt nach vorne ins Visier. Ein Umzug in eine größere Wohnung wäre auch nicht schlecht. Aber vor allem steht wie auch die Jahre zuvor eine Sache ganz oben auf der Liste: Einfach das Sein mehr zu zelebrieren.

Letztendlich spielt es keine Rolle, was in 2014 ansteht – es kommt nur darauf an, aus allem das Beste zu machen.

Ich wünsche euch allen einen tollen und vor allem gesunden Rutsch ins neue Jahr! Ganz egal, ob ihr nun auf einer Party oder ganz ruhig Zuhause 2014 begrüßt.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen