MENÜ

von • 15. April 2014 • Die MusikKommentare (0)1058

Wir sehen uns, Phantogram!

Neben rockenden Gitarrenriffs gebe ich meinen Ohren unter anderem auch gerne die Musikrichtung Trip Hop, um den Großstadt-Geräuschen und dem Blablabla um mich herum zu entkommen.
Die Gesänge eher im Hintergrund – die Beats samt ausgefuchsten Loops bringen den Kopf zum Nicken.
Und meiner Lieblinge in diesem Genre machen sich aus New York auf, um unter anderen dem Norden Deutschlands einen Besuch abzustatten.

Die Rede ist von der Band Phantogram.
Sagt euch nichts? Doch, ganz bestimmt sagt sie euch was!
Spätestens dann, wenn ihr folgendes Video anschaut.

Wie schön, dass sie nun nach einer Pause wieder etwas in Form des neuen Albums „Voices“ von sich hören lassen.
Natürlich hat mein Faible für diese Band rein gar nichts damit zu tun, dass sie aus New York (meiner Herzensstadt) kommen und dass die Frontfrau hammer ganz nett ausschaut.
Vielmehr hat es damit zu tun, dass mich die Mischung aus tanzbaren und verträumten Sounds immer wieder aufs Neue packt.

Phantogram: Wir sehen uns live demnächst hier in Hamburg-City.
Ich freue mich drauf!

phantogram

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen