MENÜ

von • 1. November 2010 • Das Leben, Die GedankenKommentare (3)1708

Zeit

Wenn das Leben mal wieder so richtig ankotzt. Wenn die Decke bedrohlich niedrig hängt und auf den Kopf zu fallen droht. Wenn die Sinnlosigkeit in einigen Dingen keinen Sinn macht:
Dann, ja dann, laufe ich in deine geöffneten Arme und verschwende gerne Zeit mit dir.

Freunde, Leute, Menschen treffen. An der Alster abhängen und Gedanken kreisen lassen, Eis auch im Winter essen, Bier trinken, auf den Hafen und dem stetigen Treiben blicken, die Ruhe mitten in der Stadt genießen, feiern gehen oder einfach ein bisschen Zerstreuung in diversen Parkanlagen im Opa-Style auf Bänken finden.
Kultur geben, Kultur ziehen. Jeder findet hier seine ganz eigenen individuellen Entfaltungsmöglichkeiten.
Orte wie Postkarten-Motive.

Hamburg: du hast es mir alles andere als leicht in den vergangenen 3 Jahren gemacht und an vielen Ecken lauern genau so viele schöne wie auch schmerzvolle Erinnerungen.
In einer Stadt, in denen einem die Menschen auf den Straßen in die Augen schauen und manchmal ein ehrliches Lächeln zuwerfen – und nicht irritiert wegschauen, wenn man es selbst tut.
Dort, wo dich keiner „zuschnackt“. Es sei denn, man will es.
Ein Stadt, die man einatmet und nicht auspuckt.
In der die Blicke nur zu gerne auf Wanderschaft gehen, um alle erfassen zu können.
Hier, wo gute Musik noch groß geschrieben wird und man sich nicht zu cool ist, um dazu die Hüften kreisen zu lassen.
Die sich selbst nicht zu ernst nimmt und ihren ganz eigenen Charme offen zur Schau stellen muss.
Zig Stadtviertel, die von der Vielfalt nicht unterschiedlicher sein könnten.
Mein für Immer & Ewig Lieblingsviertel: die Schanze, in der ich das Gefühl von „Herzlich Willkommen – sei Teil von uns allen“ seit dem ersten Moment unseres Kennenlernens genieße.

Danke Hamburg für 3 Jahre. Auch wenn du mir häufig ins Gesicht gespuckt hast, hast du mich auch oft genug in den Arm genommen. Einfach so!

Ähnliche Beiträge

3 Responses to Zeit

  1. Quasselstrippe sagt:

    1. Ein wunderbares Liebesgeständnis an deine Stadt
    2. Das klingt nach Abschied :pain:

  2. Joppy sagt:

    Ich wohne zwar nicht in Hamburg, kann das alles aber so unterschreiben. Nicht umsonst war ich mittlerweile schon oft in Hamburg: Es ist immer ein Ort, an den ich gerne zurückkomme, wenn ich wieder Energie tanken möchte oder wenn ich einfach abschalten und alles um mich herum vergessen will. Nicht umsonst weiß ich mittlerweile mehr über Hamburg als über meine Stadt Stuttgart… Hamburg die Perle an der Elbe. Im Winter wie im Sommer einfach unverwechselbar, romantisch und ein Tor zur Welt. Das alles kombiniert mit P, ist für mich immer eine Reise wert.

  3. Und sowohl Hamburg als auch der P. begrüßen dich jederzeit mit offenen Armen und einem Glas Ficken! :yes:

Kommentar verfassen