„Bewegung tut gut und hält jung“, sagt man und daher entschlossen wir uns kurzerhand, einfach am Triathlon in Hamburg teilzunehmen … als Zuschauer.

Wir sahen jede Menge motivierte, aber trotzdem geschaffte Jogger in die eine Richtung

und Massen von Shopping-Enthusiasten in die andere Richtung laufen.

Wir überprüften die Wassertemeperatur der Alster anhand der blauen Nasen von Schwimmern

und waren begeistert von unglaublich schnellen Rennfahrern.

Nach soviel sportlichen Aktivitäten musste erstmal das verbrannte Körperfett auf Normalmaß gebracht werden.

 Den Füßen dankten wir es mit entspannt sportlichem Sitzen.

So gestärkt passte ich auch locker wieder in meine Berufskleidung,

bevor wir uns wieder auf den Heimweg Richtung Milchstraße machten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.