Immer wieder passiert es, dass ich Filme im Kino sehe, später aber aus Gründen keine ausführliche Filmkritik veröffentliche. Hier kommt meine neu gegründete Film-Rubrik „Writer’s Cut“ ins Spiel.
„Writer’s Cut“ ist von „Director’s Cut“ abgeleitet und passt in Form eines Blogs in meinen Augen am besten.

Eine kurze Übersicht samt Meinung über Filme, die zwar schon eine Zeit lang im Kino laufen, aber trotzdem einen Besuch wert sind – oder auch nicht.

Viel Spaß mit Writer’s Cut, Ausgabe 1!

Bombshell – Das Ende des Schweigens

Meine Meinung über Bombshell – Das Ende des Schweigens

Alleine der Cast in Form von Charlize Theron, Nicole Kidman und Margot Robbie trumpft ganz groß auf. Einen Oscar gab es für das beste Make-up. Ein wichtiger Film, der den gelebten Sexismus an Frauen in einer von Männern dominierten Welt darstellt und hoffentlich mit dafür sorgt, dass so mancher männlicher Vertreter ausnahmsweise mal nicht aus der Hose heraus denkt.


Little Women

Meine Meinung über Little Women

Eine (weitere) großartige Verfilmung des weltweiten Bestsellers von Autorin Louisa May Alcott, über vier Schwestern im vom Bürgerkrieg gezeichneten Amerika des 19. Jahrhunderts und der Frage nach Tradition, Gleichberechtigung und dem freien Willen. Mit viel Gefühl und mindestens genau soviel viel Herz – nicht umsonst wurde dieser Film für sechs Oscars nominiert. Tipp: Taschentücher nicht vergessen!


Die fantastische Reise des Dr. Dolittle

Meine Meinung über Die fantastische Reise des Dr. Dolittle

So wunderbar die Kinderbücher und der Gedanke daran auch sind, mit Tieren sprechen zu können: Der Film entfaltet sein großes Potential mit Robert Downey Jr. als Dr. Dolittle leider kaum bis gar nicht. Gründe sind eine allzu flache Geschichte und ein wirrer Erzählstrang. Nicht mit allzu hohen Erwartungshaltungen in diesen Film gehen. Schade drum!


Jojo Rabbit

Meine Meinung über Jojo Rabbit

Mit viel Herz und Witz wird ein Stück des Nazi-Wahnsinns im zweiten Weltkrieg bearbeitet. Gekonnt und mit dem nötigen Respekt vor den unbeschreiblichen Gräueltaten der Nazis, darf und soll hier über Adolf Hitler gelacht werden. Zum Ende wird der Film aber dann doch erschreckend ernst und macht Platz für den Wahnsinn Nazi-Deutschlands, der nicht in Vergessenheit geraten darf.
Absolut sehenswert!


Parasite

Meine Meinung über Parasite

DER große Abräumen bei den Oscars 2020 mit viel Gesellschaftskritik und mindestens genau so viel Humor.
Auch, wenn Parasite ein toller und sehenswerter Film ist: In meinen Augen ist er für mich aber nicht das beste Werk des vergangenen Kinojahres und lies mich unter dieser Erwartungshaltung ein kleines bisschen ernüchtert im Kinosessel zurück.


Brahms – The Boy 2

Meine Meinung über Brahms – The Boy 2

The Boy aus 2016 konnte mich als Zuschauer noch durch eine gute Story und eine unheimliche Atmosphäre prima unterhalten. Das alles wischt der zweite Teil wie selbstverständlich vom Tisch. Was bleibt ist ein Film, der letztendlich nur eins ist: Überflüssig und nicht der Rede wert.