Immer wieder wunderbar, wenn man zufällig auf Musik stößt, die wohliges Kopfkino macht und die Gedanken zu fernen Orten führt. So geschehen bei diesem Album.
Persönlicher Lieblingssong: „Word Up“.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.