Manchmal gibt es noch Wunder. Zum Beispiel, dass The New Mutants tatsächlich, nach unzählbaren Verschiebungen in den letzten Jahren, nun in den Kinos läuft. Ob der Film sehenswert ist oder bereits Staub angesetzt hat, liest du in meiner Filmkritik.

The New Mutants, 20th Century Studios
The New Mutants, 20th Century Studios

Worum geht’s?

”Für fünf Teenager beginnt ein Albtraum, nachdem sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden: Statt medizinische Versorgung zu bekommen, werden sie für eine Reihe von Experimenten missbraucht, die ihren besonderen Fähigkeiten gilt, denn Magik, Wolfsbane, Mirage, Cannonball und Sunspot gehören zu den Mutanten. Als sie herausfinden, was ihnen angetan wird, setzen sie alles daran, gemeinsam aus der Klinik zu fliehen” Quelle: 20th Century Studios

The New Mutants are real

Kaum zu glauben, dass man den Film rund um die neuen Mutanten noch im Kino anschauen kann. Schließlich sollte das Werk bereits vor knapp drei Jahren in den Kinos anlaufen. Jetzt aber sollen alle Superhelden- und X-Men-Fans auf ihre Kosten kommen!

In einer düsteren und ländlich abgelegenen Klinik sind Jugendliche mehr oder weniger unfreiwillig in Therapie. Ziel: Durch Hilfe der Psychologin Dr. Reyes (Alice Braga) mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten umgehen lernen, damit sie keine Gefahr mehr für die Allgemeinheit darzustellen. Zumindest ist das die offizielle Begründung für den Aufenthalt. In einer düsteren und ländlich abgelegenen Klinik sind Jugendliche mehr oder weniger unfreiwillig in Therapie.
Ziel: Durch Hilfe der Psychologin Dr. Reyes (Alice Braga) mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten umgehen lernen, damit sie keine Gefahr mehr für die Allgemeinheit darzustellen. Zumindest ist das die offizielle Begründung für den Aufenthalt.

Als das neueste Mitglied Danielle “Mirage” Moonstar (Blu Hunt) dazu stößt, kommt es zu mysteriösen Vorfällen, die allesamt mit der jeweiligen Vergangenheit der Insassen zu tun haben.

Gemeinsam mit Magik (Anya Taylor-Joy), Wolfsbane (Maisie Williams), Cannonball (Charlie Heaton) und Sunspot (Henry Zaga) macht sich Mirage auf, nicht nur die mysteriösen Vorfälle zu ergründen, sondern auch einen Weg aus der Klinik und die wahren Beweggründe der Klinikleitung zu finden.

The New Mutants Filmkritik, 20th Century Studios
The New Mutants, 20th Century Studios

Etwas Grusel, etwas Action, etwas Selbstfindung

Der Trailer zu The New Mutants versprühte einen gewissen Grad an Grusel. Im fertigen Werk fließen hier und da zwar durchaus einige dieser Elemente aus dem Trailer ein, sind aber absolut harmlos. Somit können auch zartbesaitete Gemüter den Film ohne Hand vor den Augen schauen.

Was ebenfalls zu kurz kommt und somit doch recht ungewöhnlich für einen Superhelden-Streifen wirkt, ist die Action.
Der Fokus des Films soll eher auf den Insassen liegen, die alle mehr oder weniger schlimme Dinge in ihren jungen Leben erlebt haben und damit auf unterschiedliche Art und Weise umgehen.

Viel gewollt, wenig bei rausgekommen

The New Mutants ist ein gutes Beispiel dafür, was rauskommt, wenn ein Film zu viel möchte.
Grusel, Mystery, Action, Hintergründe der Charaktere und dann noch ein Coming out:
Das alles wirkt uninspiriert und nach Schema F abgehandelt.

Vieles kratzt nur an der Oberfläche – wenn überhaupt. Besonders schmerzt, dass die Hintergründe der Mutanten holprig und unzureichend erläutert werden.
Alles fühlt sich nach Sparflamme an.

Was mir gut gefiel, war die Atmosphäre auf und in dem Anwesen. Das passte gut und generierte einen gewissen Grad an geheimnisvoller Bedrohlichkeit.

The New Mutants Filmkritik, 20th Century Studios
The New Mutants, 20th Century Studios

Die Special Effects sind nicht sonderlich special

Als ob die inhaltlichen Schwächen nicht schon genug wären, gehören auch die Special Effects in die Sparte “Nett, aber anderswo schon besser gesehen”.
So verkommt der Film zu einem Einheitsbrei, den man nicht auf der großen Leinwand sehen muss.

The New Mutants
Film-Release DE10.09.2020
Filmlänge95 Minuten
FSK16
DarstellerMaisie Williams, Anya Taylor-Joy, Alice Braga, Blu Hunt, Antonio Banderas
RegieJosh Boone
Filmverleih20th Century Studios
Überblick der Rezensionen
Meine Wertung
Vorheriger ArtikelGruselserie, Wasserleichen an Bord in der Hörspiel-Kritik:
Nächster ArtikelDracula und der Zirkel der Sieben in der Hörspiel-Kritik
Internet-Wellenreiter, Blog-Tipper, Kino-Gänger, Fotografie-DJ, Schokopudding-Killer.
Auch wenn ich kein Meisterwerk bei The New Mutants erwartet hatte, ist der Film durch seine vielen Unzulänglichkeiten leider eine Enttäuschung - ohne ein kompletter Reinfall zu sein. Vielmehr vermittelt der Film den Eindruck, dass er auf Netflix oder Amazon Video besser aufgehoben gewesen wäre. Die Kino-Leinwand ist für die neuen Mutanten zumindest in diesem Fall eine Nummer zu groß.the-new-mutants-filmkritik