Das Coronavirus stellt die ganze Welt auf den Kopf.
Der sogenannte “Shutdown” hat nun auch Deutschland erreicht. Bedeutet, dass alle Geschäfte und Einrichtungen, die nicht zwingend lebensnotwendig sind, geschlossen werden. Dazu zählen auch die Kinos, deren Leinwände auf unbestimmte Zeit schwarz bleiben.
Ein Dilemma das auch die Filmstudios betrifft, denn ohne Zuschauer kein Geld.

Universal Pictures plant jetzt, Kinofilme zeitgleich am Premierentag auch als Streaming-Version zu veröffentlichen.

Gestartet werden soll mit dem Film “Trolls World Tour”, der am 10.04. in den Staaten Premiere feiert.
Für knapp 20 US-Dollar kann man sich den Film ab diesem Zeitpunkt dann beispielsweise auch auf iTunes anschauen.
Aber auch Filme, die ihre Premiere bereits feierten, aber noch im Kino laufen, werden dazugehören.
Hierzu zählen folgende Filme: The Hunt, The Invisible Man und Emma.

Die oben genannten Infos betreffen aktuell nur den US-Raum.
Ob es das Ganze auch für Deutschland geben wird? Hierzu gibt es noch keine Antwort vom Filmstudio.
Wünschenswert wäre es, zumal es derartige Überlegungen seit geraumer Zeit und weit vor der Coronakrise gab, um das Filmgeschäft anzukurbeln. Ebenso wünschenswert, wenn andere Filmstudio (Warner Bros. überlegt ebenfalls) mitziehen.